Sixt Leasing – hat die Lethargie ein Ende?

Guten Morgen liebe Kapitalisten und Börsianer,

seit längerem habe ich die Aktie von Sixt Leasing auf der Watchlist. Gestern habe ich bei 18,50€ vorbörslich zugegriffen nachdem es eine Prognoseerhöhung beim Online-Retail gab, das heißt der Vertrieb von Verträgen komplett über das Internet.

Die Leasingtochter der ebenfalls börsennotierten Sixt AG macht seit einigen Wochen durch ein neues Geschäft zusammen mit 1&1 auf sich aufmerksam:

Die Flatrate für die Straße – ein Peugeot 206 für pauschal 99€ im Monat

Das Ganze wird von 1&1 auf der Website in Verbindung mit einer Allnet-Flat beworben. Ich habe mir das Ganze genauer angeschaut:

  • Bei Facebook gab es große Resonanz auf der 1&1 Seite. Viele Beschwerden weil Sixt Leasing die Anfrage wegen Bonität abgelehnt hat und weil die Lieferzeiten extrem lang sind

Ich habe deshalb direkt mal selber bei Sixt angefragt. Die Lieferzeiten sind wegen der hohen Nachfrage mittlerweile auf fast 6 Monate angestiegen. Interessantes gab es in der Euro am Sonntag vom Wochenende: Er hat von einer starken Nachfrage gesprochen, noch wichtiger: Es soll neue Angebote geben!

Der Markt preist diese Chancen bisher nicht ein, seit Emission dümpelt die Aktie lustlos daher. Heute morgen kam dann wie bereits geschrieben per AdHoc schwarz auf weiss über den Newsticker, dass die Prognose für den Online-Retail Bereich erhöht wird:

  • Es sollen deutlich mehr als 40.000 Verträge abgeschlossen werden
  • Die Dividende soll erhöht werden von 30-40% auf 30-60% des Konzernjahresüberschusses

Diese News könnten jetzt der Startschuss für eine Rallybewegung sein, von der man als Trader profitieren kann. Schauen wir uns zunächst den Chart seit IPO an:

Man sieht: Es ist nichts passiert, die Aktie dümpelt unter dem IPO-Preis herum.  Seit 12 Monaten ist die Aktie in einer Range von 17,50€ – 20€. Auch das Volumen war eher dünn, keine Aktie, die für Trader interessant ist. Mit der Preisreaktion von gestern ändert sich das aber:

sixt_leasing2Die Aktie startete mit einem Aufwärtsgap, noch wichtiger: Die Gewinne konnten gehalten werden. Das Volumen war sehr stark erhöht, gleichzeitig wurde direkt die 200 Tagelinie geknackt. Wichtig ist jetzt, dass das Niveau gehalten werden kann, dann kann es schnell über 20€ gehen und neue Allzeithochs in Angriff genommen werden.

Auch ohne die News gestern ist die Aktie eigentlich nicht teuer (KGV 16), richtige Impulse haben aber gefehlt. Die Prognosen beinhalten die neuen Wachstumschancen noch nicht, daraus kann sich also ein schönes Rallypotential ergeben.

sixt_leasing3Ich werde jetzt die Aktie einige Zeit halten als Swingtrade, unter den Bereich 18-18,50€ sollte Sie aber nicht mehr fallen. Ansonsten sieht der Markt die News wohl anders, als Trader sollte man dann die Reißleine ziehen.