Capital Stage – Prognoseerhöhung als Befreiuungsschlag?

Liebe Leser,Capital Stage, ein Betreiber von Solar- und Windanlagen, hat heute vorbörslich meine Aufmerksamkeit erweckt. Es wurden Zahlen bekanntgegeben und die Prognose für das Jahr 2017 deutlich angehoben. (Link zur Adhoc) Vorbörslich ist die Aktie schon angesprungen. Auch intraday hält Sie die Gewinne, trotz schwächelndem Markt.

Einige Highlights:

  • Umsatz dank Zukäufen vor allem von Chorus Clean Energy AG um mehr als 75% auf 113,8 Mio gesteigert
  • Operatives Betriebsergebnis um 75% auf 56 Mio gesteigert
  • Operativer Cashflow in Höhe von 69,9 Mio Euro

Ich beobachte die Aktie schon einige Monate, hatte Sie auch schon einmal im Wiki. Der Kursverlauf war aber sehr unbefriedigend, es passierte über Monate einfach nichts. Die Seitwärtsphase dauert jetzt schon rund 1 Jahr trotz der deutlichen operativen Fortschritte. Mit der Prognoseerhöhung heute könnte diese Lethargie enden. Ein charttechnischer Ausbruch erfolgt über 6,50€. Die 200 Tagelinie wurde heute schon geknackt, ein erstes Kaufsignal. Im Wikifolio Goldesel-Investing habe ich eine halbe Position zu 6,35 gekauft. Über 6,50 werde ich diese Position ausbauen. Neben den guten Zahlen spricht für die Aktie auch das positive Umfeld für Versorger, RWE, Uniper, Innogy und E.ON sind bereits deutlich gestiegen. Sollte der Ausbruch bei Capital Stage gewinnen kann ich mir Kurse bis 7,50-8 vorstellen. Mittlerweile bietet die Aktie auch eine schöne Dividendenrendite, beim aktuellen Kurs liegt diese bei rund 3%.